Steuerberatung Online, Steuer nachzahlen, Rechnung vom Steuerberater

Der Steuerberater muss für seine Arbeit eine Rechnung ausstellen.
Hier muss gemacht werden:
– EÜR oder Bilanz/GuV
– GewStE
– UStE
– EStE
– Prüfen der Bescheide
– eventuelle Rechtsmittel

Also anhand der gegebenen Zahlen lässt sich hier nur die Gebühr für die Erstellung der UStE ermitteln. Für die anderen bräuchte man noch mehr Zahlen.

UStE: § 24 (1) Nr. 8: Bemessungsgrundlage: 10% vom Umsatz, mindestens 6.000. Hier also 6.000. Mittelgebühr nach Tabelle: 152,10 Euro.

weitere Schulden und Kredit Tipps

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Finanzamt, Steuer abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>